Behandlung des Pilzes am Nagel der großen Zehe

Der Pilz am Daumennagel (Onychomykose) schleicht sich immer unbemerkt an. Zuerst betrifft die Infektion die Haut der Zehen, gelangt dann zum Nagel und breitet sich, wenn Sie sie nicht rechtzeitig fangen, im gesamten Fuß aus. Selbst im Anfangsstadium kann die Behandlung 2-3 Wochen dauern, daher ist es wichtig, den heimtückischen Pilz so früh wie möglich zu erkennen. Darüber hinaus ist es heute möglich, die Krankheit mit verschiedenen Methoden zu heilen - sowohl mit pharmazeutischen Präparaten als auch mit bewährten Volksrezepten.

Symptome und Stadien des Pilzes der großen Zehe

Pilz am großen Zeh

Sowohl Männer als auch Frauen sind von Onychomykose bedroht – alle, die enge, geschlossene Schuhe tragen, regelmäßig ins Schwimmbad und in die Sauna gehen und sich im Sommer gerne an öffentlichen Stränden entspannen.

Kinder erkranken am seltensten an Onychomykose, jeder Zweite hat nach 60 Jahren bereits eine Infektion. Schwache Immunität, chronische Krankheiten, endokrine Störungen sind schuld . . .

Pilzinfektionen sind eine Krankheit mit vielen Facetten. Es gibt verschiedene Arten von Pilzen, und jeder Erreger ruft unterschiedliche Symptome hervor. Um zu verstehen, ob Sie Opfer eines Pilzes geworden sind, müssen Sie sich den großen Zeh genauer ansehen, die Haut um und zwischen den Fingern untersuchen.

Die folgenden Symptome zeigen Ihnen, dass es an der Zeit ist, den Nagel zu behandeln:

  • die Haut an den Beinen wird trocken und rissig;
  • zwischen den Fingern erscheinen kleine mit Sekret gefüllte Blasen;
  • die Verdickung der Nagelplatte begann;
  • der Nagel ist brüchig geworden, bröckelt und bricht;
  • Nägel verloren ihren Glanz, ihren üblichen Farbton, wurden uneben;
  • gelbe Flecken und Streifen traten auf der Nagelplatte auf (dies sind Dermophytenpilze);
  • der Nagel wurde plötzlich grün oder schwarz (Schimmel);
  • an den Seiten begann sich die Nagelplatte gelb zu färben und hinter der Haut zurückzubleiben (Hefepilze);
  • Der Nagel begann unter der Haut zu wachsen und verursachte starke Beschwerden.
  • Onychomykose entwickelt sich allmählich, jedes Stadium der Krankheit hat seine eigenen Symptome. Und obwohl sich jeder Erreger in verschiedenen Stadien auch anders verhält, lassen sich die Stadien des Fußpilzes im Allgemeinen wie folgt darstellen:
    1. Frühen Zeitpunkt. Hier manifestiert sich der Pilz fast nicht. Manchmal juckt die Haut der Beine und beginnt zu reißen, auf dem Daumennagel erscheinen kaum wahrnehmbare Flecken und Streifen.
    2. Zweite Etage. Der Nagel verliert seine gesunde rosa Farbe, die Verformung der Platte beginnt (an den Seiten und am Rand).
    3. Bühne gestartet. Die Nagelplatte ändert schließlich ihre Farbe, wird dick und locker, fällt manchmal ab. Die Haut der Zehen und zwischen den Fingern ist betroffen. In diesem Stadium dringt der Erreger in den Körper ein, sodass Vergiftungssymptome auftreten. Diese Schwäche, Schläfrigkeit, Dysbakteriose, Schwächung des Immunsystems.

Behandlung mit pharmazeutischen Präparaten

Arzneimittel zur Behandlung von Nagelpilz am großen Zeh

Wenn Sie einen Pilz am Daumen haben, ist die Selbstmedikation bei weitem nicht die beste Option. Diese Infektion hat mehrere Varianten, und das von Ihnen gewählte Medikament ist möglicherweise nicht gegen Ihre spezielle Pilzart wirksam. Daher wird empfohlen, zum Arzt zu gehen, der Tests verschreibt und einen individuellen Behandlungsverlauf auswählt.

Bevor die Krankheit mit traditionellen Medikamenten behandelt wird, müssen alle Fluchtwege für den Erreger zerstört werden. Und dafür - Schuhe, Bettwäsche, Socken desinfizieren. Textilien können ausgekocht, Straßenschuhe von innen mit Zitrone ausgewischt, Hausschuhe weggeschmissen werden. Diese Methoden beschleunigen nicht nur die Heilung, sondern vermeiden auch die Ansteckung von Familienmitgliedern.

Um eine Pilzinfektion frühzeitig zu beseitigen, dauert es 1-2 Monate. In fortgeschrittenen Fällen dauert die Behandlung bis zu einem Jahr oder sogar länger.

Fußpilz erfolgreich behandeln kann drei Gruppen von Medikamenten sein:

  • antimykotische Lacke;
  • lokale Präparate: Salbe, Creme, Spray;
  • Arzneimittel zur oralen Verabreichung.

Antimykotische Lacke zur Behandlung von Pilzen

Antimykotische Lacke werden zunächst empfohlen, wenn die Krankheit noch nicht in ein fortgeschrittenes Stadium übergegangen ist.

Der Hauptvorteil von medizinischen Lacken ist die Vielseitigkeit. Sie können zur Vorbeugung, zur Behandlung eines bereits aufgetretenen Pilzes und sogar zur Entfernung des erkrankten Teils des Nagels verwendet werden. Einige Medikamente können nicht nur auf den Nagel, sondern auch auf die erkrankte Haut der Füße aufgetragen werden. Der einzige Nachteil dieser Fonds ist ihr hoher Preis.

Die meisten antimykotischen Lacke bekämpfen mehrere Pilzarten gleichzeitig. Es dauert 2 Monate bis zu einem Jahr, um alle Symptome der Infektion zu heilen.

Cremes und Salben zur Behandlung von Pilzen

Die Verwendung von Salben und Cremes bei Onychomykose ist der effektivste und einfachste Weg. Um die Infektion zu Hause vollständig loszuwerden, dauert es bis zu einem Jahr (je nach Stadium der Erkrankung). Ärzte empfehlen, die Salbe (oder abwechselnd) alle 14 Tage zu wechseln, da sich der Pilz sonst an das Medikament gewöhnt und keine Wirkung eintritt. Wenn alle Symptome verschwinden, müssen Sie die Behandlung weitere 2 Wochen fortsetzen, um die Wirkung des Arzneimittels zu festigen.

Antimykotika zur oralen Verabreichung

Bei fortgeschrittenen Formen der Onychomykose ist es sinnlos, die Krankheit allein mit Salben und Lacken zu behandeln - der Pilz ist bereits in die Blutbahn eingedrungen. In diesem Fall verschreibt der Arzt Antimykotika und Immunmodulatoren.

Behandlung mit Hausmitteln

Waschseife zur Behandlung von Pilz auf den Zehennägeln

Sie können den Pilz der großen Zehe zu Hause nicht nur mit Apothekenlacken und Salben bewältigen. In den frühen Stadien werden Folk, "Großmutters" Methoden sehr effektiv sein.

Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass die Behandlung mit Volksheilmitteln, obwohl sie kostengünstiger ist, mehr Zeit in Anspruch nimmt als die Verwendung von Antimykotika und speziellen Cremes mit Salben.

Techniken der traditionellen Medizin werden häufig bei der Behandlung von Pilzinfektionen eingesetzt. Es wird empfohlen, sie als zusätzliche Maßnahmen zur Hauptbehandlung einzusetzen. Medikamente können sie nicht ersetzen.

Gängige Rezepte:

  • Die einfachste Behandlungsmethode zu Hause ist die Verätzung mit Jod. Sie müssen nur zweimal täglich (morgens und vor dem Schlafengehen) mit einem Wattestäbchen Jod auf die Nagelplatte und die Haut um sie herum auftragen. Nicht vergessen: Jod trocknet die Haut stark aus. Daher ist es besser, jede Woche eine kurze Pause einzulegen und den Pilz mit anderen Volksheilmitteln zu behandeln.
  • Wenn Sie sich in einem sehr frühen Stadium eine Infektion eingefangen haben, können Sie diese mit einer bewährten militärischen Methode behandeln - Waschmittel. Wir reiben einfach ein gewöhnliches Stück Seife auf einer groben Reibe, verdünnen es in einem Becken mit heißem Wasser und arrangieren jeden Abend Fußbäder. Bis zur vollständigen Genesung.
  • Die antibakteriellen Eigenschaften von Knoblauch eignen sich auch hervorragend zur Bekämpfung von Pilzen. Zu Hause können Sie zwei Knoblauchrezepte verwenden. Der erste - wir reiben den Knoblauch bis zum Brei, verteilen ihn auf einem wunden Nagel, wickeln ihn mit einer Folie darüber - einer Socke. Machen Sie 2 mal pro Woche nachts Antimykotika-Kurs - sechs Monate. Das zweite Rezept sind 2 gehackte Knoblauchzehen pro 100 g weiche Butter. Auf ähnliche Weise anwenden, jedoch jeden Abend nach dem Waschen. Bewerben Sie sich 1-2 Monate.
  • Die Behandlung der Mykose des großen Zehs mit Volksheilmitteln ist ohne Kartoffelschalen nicht möglich. Wir nehmen frische Reinigungen, kochen, lassen das Wasser ab und kneten von Hand direkt im Topf. Dann schieben wir es ins Becken und steigen in die Reinigung der vom Pilz geschädigten Beine. Nach 15-20 Minuten die Reinigungsreste mit Kartoffelbrühe abwaschen und saubere Socken anziehen. Tun Sie es jeden Abend, bis die Symptome des Pilzes verschwinden.

Essigessenz, Zitronenkompressen, Espenrindenbäder, Kräutersammlung aus Kamille, Veilchen und Schnur, Schöllkraut usw. gelten auch als wirksame Volksheilmittel gegen Pilze der großen Zehe.

Entfernung des Zehennagels

medizinische Pediküre für Pilz am großen Zeh

Wenn die Pilzinfektion bereits in das zweite oder dritte Stadium übergegangen ist, muss eine vollständige Behandlung unbedingt die Entfernung des Nagels beinhalten. Sie können die gesamte Nagelplatte oder nur einen Teil entfernen, während der neue Nagel gleichmäßig, rosa und gesund wächst.

Das Entfernen der Nagelplatte mit Volksheilmitteln erfordert besondere Sorgfalt und Genauigkeit - es ist notwendig, auf vollständige Sterilität zu achten, um keine neue Infektion einzuführen. Ähnlich wirken auch hausgemachte Keratolytika - sie erweichen die mit dem Pilz infizierte Nagelplatte und können entfernt werden. Die beliebtesten Rezepte zu Hause sind Seifen- und Sodabäder und Birkenteerkompressen.

Die Nagelentfernung ist auf verschiedene Arten möglich: zu Hause, in Krankenhäusern oder Schönheitssalons. Wenn Sie sich entscheiden, ein solches verantwortungsvolles Verfahren selbst durchzuführen, gibt es vier Möglichkeiten:

  • keratolytische Lacke;
  • spezielle Salben und Cremes;
  • keratolytische Pflastermischungen;
  • Entfernung des Nagels mit Volksheilmitteln.

Alle Lacke, Flicken, Cremes und andere traditionelle Produkte funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Eine keratolytische Mischung wird auf den gedämpften Nagel aufgetragen (je nach Anleitung täglich oder mehrmals wöchentlich), darüber geklebt und nach einiger Zeit wieder entfernt. Es wird empfohlen, Pflaster einmal täglich, Salbe und Creme - einmal täglich oder 3-4 Tage, Lack - wöchentlich zu entfernen. Gleichzeitig wird der beschädigte Teil des Nagels zusammen mit dem Produkt entfernt.

Vergessen Sie nicht: Nagelentfernung ist nicht die ganze Behandlung. Der Pilz selbst lebt und vermehrt sich auf dem Nagelbett, daher müssen Sie nach dem Entfernen der Nagelplatte den wunden Finger mit anderen Antimykotika behandeln. Andernfalls wird die Infektion aktiv und infiziert einen neuen, wachsenden Nagel.

Einen Pilz zu heilen ist viel schwieriger als zu verhindern, daher muss die Vorbeugung einer Pilzinfektion ständig durchgeführt werden. Dazu müssen Sie einfache Hygieneregeln befolgen. Sie sollten keine fremden Schuhe tragen, ein separates Handtuch für Ihre Füße verwenden, nur persönliche Schuhe in den Pool, die Sauna und das Bad mitnehmen und diese regelmäßig desinfizieren. Egal, was Sie tragen – Schuhe, Stiefel, Turnschuhe – Schuhe sollten bequem, atmungsaktiv und am besten aus natürlichen Materialien sein.

Es ist auch notwendig, sich um Ihre Füße zu kümmern: Schneiden Sie Ihre Nägel rechtzeitig, verhindern Sie, dass der Nagel in die Haut einwächst, heilen Sie rechtzeitig alle Risse und kleinen Wunden. Überprüfen Sie auch Ihre Finger regelmäßig auf verdächtige Symptome.